Dirigent

Georg Neumeier alias “Schorsch”, “Hopfaschorsch”, “Schore”, “Giagl”, stammt aus Steinbach bei Mainburg und gab bereits in Jungen Jahren gemeinsam mit seinen Geschwistern auf der Bühne bayrische Lieder zum Besten. Er entschied sich Posaune zu lernen und spielte diese in der Jugend- und Stadtkapelle Mainburg. Der vielseitige Musiker lernte auch das Tubaspielen und versuchte sich früh am Instrument Kontrabass und E-Bass. Dennoch entschied er sich für einen bodenständigen Beruf, absolvierte eine Zimmererlehre und ging anschließend zur Bundeswehr, wo er zwölf Jahre lang im Musikkorps spielte. An der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf studierte er während dieser Zeit das Hauptfach Tuba, dazu Kontrabass, E- Bass und Gesang und schloss mit dem Diplom für Musik ab.

Mit dem Musikkorps bereiste er die ganze Welt und sammelte unvergessliche musikalische und kulturelle Erfahrungen. Ein zu erwähnendes Highlight war hier eine Messe im Kölner Dom oder die Miltiärparade in Heslinki. Mit seiner Frau und seinen drei Kindern lebt er nun wieder auf dem elterlichen Hof in Steinbach und betreibt nebenerwerblich einen Hopfenbetrieb.

Georg leitete drei Jahre lang eine Big Band und engagiert sich für die musikalische Gestaltung der kirchlichen Messen in Steinbach. Er spielt Tuba in diversen namhaften Kapellen (“Ochsentreiber”, “Blechreiz”, “Hinterberger Musikanten”, “Holledauer Bauernbrass”, “Holledauer Musikanten”) und ist bayernweit eine gefragte Aushilfe.

Seit Mitte 2017 leitet er die Marktkapelle Au.