Saiteninstrumente

Saiteninstrumente sind Instrumente, die durch Streichen oder Zupfen von Saiten einen Klang erzeugen und der dann mit einem Resonanzkörper verstärkt wird. In diese Familie gehörten Geigen, Bratschen, Cello und die Gitarre.

Gitarre

Bei der Gitarre erzeugst du den Ton indem du mit den Fingern entweder zupfst oder schlägst. Bei der Tonverstärkung kannst du dich zwischen einer akustischen Gitarre und einer elektrischen Gitarre (E-Gitarren) entscheiden. Ob am Lagerfeuer oder in einer Band, als Gitarrist hast du viele Möglichkeiten.

Wir empfehlen ein Einstiegsalter von 6 Jahren.

Lehrkraft:
Katrin Fischer

Geige

Die Geige / Violine ist ein Streichinstrument. Um einen Ton zu erzeugen streichst oder schlägst du mit den Haaren eines Bogens über ihre vier Saiten. Die Saiten können aber auch mit den Fingern gezupft werden. In der klassischen Musik spielt die Geige eine herausragende Rolle und spielt innerhalb eines Orchesters die höchsten Töne.

Wir empfehlen als Einstiegsalter 6 Jahren.

Lehrkraft:
Veronika

Kontrabass

Der Kontrabass ist das tiefste und größte gebräuchliche Streichinstrumente. Er hat ein weites Einsatzgebiet vom modernen Sinfonieorchester über den Jazz bis hin zum ursprünglichen Rock
’n’ Roll und Rockabilly. Ein normaler Kontrabass hat vier Saiten. Im Sinfonieorchester werden auch Instrumente mit fünf Saiten eingesetzt, um den Tonumfang
nach unten zu erweitern.

wir empfehlen ein Einstagsalter ab 9 Jahren.

Lehrkraft:
Georg Neumeier

E-Bass

Der elektrische Bass oder kurz E-Bass ist eine Bassgitarre, die aus Holz gefertigt und dann elektrisch verstärkt wird. Der E-Bass gehört zu den Zupfinstrumenten und ist Teil der Rhythmusgruppe. Mit dem Bassinstrument legst du in einem Musikensemble das harmonische Fundament. Mit E-Bässen gespielte Basslinien sind typisch für viele Musikrichtungen, etwa Jazz, Rock, Reggae, Funk, usw.

Als Einstiegsalter empfehlen ein Einstiegsalter von 8-10 Jahren.

Lehrkraft:
Georg Neumeier